Ein Schild, ein Badge und ein paar Shops

Weltbekannt und bei Touristen auch sehr beliebt. Das Welcome To Las Vegas Schild.

Zweiter Tag in Las Vegas. Streng genommen der erste komplette Tag. Damit ich am Montag stressfrei in die NAB Show reinkommen kann, wollte ich mir mein Presse-Badge abholen. Das geht ganz bequem auf der anderen Straßenseite im Palazzo Hotel. 

Das mit dem Badge hat dann schon mal problemlos geklappt. Nur musste man sich das dann auch noch vor Ort auf dem Messegelände aktivieren lassen. Es war also völlig unnötig, erst in Palazzo und dann noch mal auf die Messe zu gehen. Hätte man auch alles direkt am Montag auf der Messe erledigen können. Naja, die Amerikaner sind halt manchmal etwas kompliziert.

Als nächstes stand ein Spaziergang auf dem Strip an. Ich bin also zunächst mit der Monorail bis zum Hotel MGM Grand gefahren und von dort wollte ich dann zu Fuss zum „Welcome To Fabulous Las Vegas Nevada“ Sign gehen.

Viele Menschen wollen ein Selfie mit dem Schild und stellen sich daher lange dafür an.

Allerdings liegt dieses Schild inzwischen so weit außerhalb des eigentlichen Strips, dass man bei 30 Grad diese Entfernung lieber nicht zu Fuss hinter sich bringt. Ich habe als den nächsten Duce genommen und bin die Strecke gefahren.

Am Schild angekommen, musste ich mal wieder feststellen, wie touristisch doch alles geworden ist. Dort steht eine lange Schlange von Menschen, die geduldig darauf warten, dass sie dann ein Selfie vor dem Schild machen können. Leider machen alle den selben Quatsch. Daher ist das langweilig. Ein Selfie habe ich aber trotzdem gemacht. 😉

Der Eifelturm vor dem Hotel Paris Las Vegas ist exakt halb so groß, wie das Original.

Danach ging es wieder mit dem Duce zurück zum Hotel Paris Las Vegas, um ein bisschen Shopping zu betreiben. Beendet habe ich den anstrengenden Tag mit einem Besuch des Hotel-Komplexes Venetian, direkt gegenüber von meinem Hotel. Jetzt erst mal Schlaf nachholen. zzZZ!

Unterschiedliche Namen, gehören aber zusammen. Das Palazzo und das Venetian.

Ein Videolog gibt’s natürlich heute auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.