New York 2018: 1. Tag – Spaß mit der Bahn

Eigentlich sind doch alle Scherze mit der Deutschen Bahn gemacht. Im Grunde weiß man doch bereits bei der Buchung, dass es niemals so kommen wird, wie geplant. Die Anreise nach New York, bzw. zum Frankfurter Flughafen war wieder mal sehr spaßig. Aber lest selber.

Ich hatte die Verbindung bereits im Mai gebucht und war sehr sicher, dass ich damit besser fahre, wenn ich einen Tag vor dem eigentlichen Abflug nach New York schon in Frankfurt bin.

Der Flug geht um 10:45 Uhr und wegen der verschärften Sicherheitskontrollen bei Reisen in die USA ist es besser, man ist rechtzeitig da. Ich hatte aber keine Lust am Reisetag um 5 Uhr morgens aufzustehen, um dann den Zubringer von Bremen nach Frankfurt um 6 Uhr zu bekommen.

Daher also eine Nacht im Hilton Garden Resort am Frankfurter Flughafen. Das Hotel liegt direkt über dem Bahnhof, so dass man nur zwei Rolltreppen nehmen muss, um dort zu sein. Zum Terminal sind es ca. 10 Minuten Fussweg. Ideal.

Fast hätte mir die Bahn aber einen Strich durch die – wie ich dachte – schlaue Rechnung gemacht. Denn schon der Zug von Bremen nach Hannover (Bremer müssen fast immer in Hannover umsteigen) fiel aus. Zum Glück habe ich das rechtzeitig bemerkt. Der Alarm der DB-App kam erst 15 Minuten eher.

Lange Rede kurzer Sinn. Am Ende bin ich mit fast einer Stunde Verspätung im Hotel angekommen und schreibe noch schnell diesen Eintrag. Das Video des heuten Tages findet ihr unten. Morgen geht es dann in die USA. Dann gibt’s auch etwas inhaltsreichere Videos. Gute Nacht.

One Reply to “New York 2018: 1. Tag – Spaß mit der Bahn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.