Auf nach San Francisco – Reise beginnt um 4 Uhr morgens

So schnell kann die Zeit vergehen. Es kommt mir vor, ich hätte gerade erst gestern die Reise gebucht. Nun geht es also wirklich los. Mit einem kleinen Nachteil. Ich muss am Samstag um 4 Uhr aufstehen. Auf nach San Francisco, Gähn.

Das Gähnen bezieht sich aber nur auf meine voraussichtliche Müdigkeit, die mich überkommen wird. Aufgeregt bin ich allemal. Weil ich wieder an die Westküste fliegen darf und dazu noch in meine Lieblingsstadt dort.

Was gibt es zu erleben in diesem Jahr? Nun das Programm steht zwar noch nicht zu 100 Prozent ferst, aber es gibt schon drei wichtige Termine.

  1. Die Keynote zur am Montag beginnenden WWDC.
    Ich habe zwar kein Ticket für Apples Entwickler-Konferenz bekommen, aber ich werde die Keynote wohl im Flagshipstore in San Francisco am Union Square sehen. Weil in Bremen im Apfeltalk-Studio die Sendung dazu laufen wird, werde ich wohl per Skype dazu geschaltet. Ich muss sicher vorher noch helfen, das Studio sendefertig zu machen.
  2. Die alternative Entwickler-Konferenz Alt.Conf am Mittwoch.
    Gleich nebenan und nur wenige Meter von der WWDC entfernt treffen sich viele hundert Menschen zu einer nahezu gleichwertigen, aber kostenlosen Veranstaltung. Abends gibt es dann noch ein Konzert für das ich bereits ein Ticket im Vorfeld gekauft habe. Dabei treffe ich mich auch mit Manuela Rink und Christian Fuss. Beide sind ebenfalls in Kalifornien und wir nutzen die Gelegenheit zum „Networken“
  3. Abschluss der WWDC und Interviews am Freitag
    Am 7. Juni ist die WWDC bereits wieder zu ende und natürlich gibt es auch von Apfeltalk eine Sendung dazu. Normalerweise, wenn ich ein Ticket habe, direkt vom Gelände. Dieses Mal wird noch eine passende Location gesucht. Ich treffe mich dann mit Paul, einen Entwickler aus Groß Britannien, der auch schon mal Gast der Apfeltalk-Sendung war. Er wird auch dieses Mal Teil der Show sein.

Natürlich werde ich in den neun Tagen, die ich insgesamt in San Francisco sein werde, noch viele andere Dinge unternehmen. Ein Videolog wie in den vergangenen Jahren wird es in der Form auf meinem Kanal aber nicht geben. Ich denke, da ist alles gezeigt.

Aber keine Sorge, es gibt ein kleines Videolog auf dem Kanal von Apfeltalk. Ich werde noch rechtzeitig an dieser Stelle und auf den Kanälen von Apfeltalk informieren.

Ich plane aber – ganz modern und der Nähe zum Silicon Valley geschuldet – ein paar hübsche Instagram-Stories. Ihr könnt mir da ja schon mal folgen:

https://instagram.com/mcreim

Mein Videolog aus dem letzten Jahr könnt ihr hier sehen:

Mein Videolog aus dem Jahr 2017 gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.