Mittendrin in San Francisco | Spaß an der Bay

Wer meine Instagram-Stories verfolgt, weiß, dass ich gerade viel Spaß in San Francisco habe. Auch wenn ganz im der Nähe die WWDC „tobt“ (für die ich ja leider kein Ticket mehr bekommen habe), lasse ich mich davon nicht runterziehen.

Der Montag stand dann allerdings doch im Zeichen der WWDC, weil wir für Apfeltalk eine „kleine“ Livesendung produziert haben. Ich habe mir in meiner Naivität überlegt, die Keynote von Apple auf dem großen Screen in Apple Store in San Francisco anzuschauen.

Der wirklich große LED-Screen bei Apple in San Francisco.
Zigtausende kleinster LEDs sorgen für ein sehr scharfes Bild.

Der Plan ging nur halb auf. Was ich natürlich nicht bedacht hatte, war die Tatsache, dass sie dort natürlich auch den Ton aufdrehen. Und zwar so laut, dass man sein eigenes Wort nicht mehr verstehen konnte. Daher habe ich mich noch während der Sendung in den kleinen Garten hinter dem Store zurückgezogen.

Das Making-Of-Video zur Keynote-Show gibts es hier zu sehen:

Den Livestream, bzw. dessen Aufzeichnung kann man hier anschauen:

In den letzten vier Jahren habe ich ja von meinen Reisen immer so genannte Videologs gemacht. Mit der Zeit sind da ganz ansehnlich viele Videos bei rausgekommen. Dieses Jahr habe ich mir überlegt, weil ich ja schon wieder in San Francisco bin, eine neue Form zu wählen. Die Erzählung in den Stories von Instagram.

San Francisco in Stories

Das ist zum einen ein Experiment. Weil es eben schon viele Videos von mir aus San Francisco gibt und zum anderen eine Arbeitserleichterung. Bisher habe ich mich immer am Abend des jeweiligen Tages hingesetzt und aufwendig ein Video geschnitten. Dann mit dem mehr oder weniger guten WLAN hochgeladen und noch einen Artikel hier im Blog geschrieben.

Meistens war ich dann nicht vor Mitternacht im Bett. Das ist zwar angesichts des Jetlags auch kein Problem, auf Dauer aber auch sehr anstrengend. Ich habe mir also überlegt, künftig nur noch „echte“ Videologs von Reisezielen zu machen, die ich noch nicht besucht habe.

Das Dragon’s Gate ist der Eingang nach Chinatown.

Meinen Instagram-Account und die gespeicherten Stories findet ihr hier. Ich mag zwar „Hochkant-Videos“ nicht so sehr, aber fürs Experiment ist es ok.

Zum Ansehen der Videos ist allerdings ein Account nötig.

Heute geht es dann nach San Jose zur Altconf. Davon gibt es dann auch wieder ein klassisches Videolog. Allerdings auf dem Kanal von Apfeltalk.

Zum Schluss noch das Wetter:

Das Wetter an der Bay ist eigentlich immer toll. Also für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.