Day Off im Secret Garden

Im Secret Garden leben Delfine, weiße Tiger und Löwen.

Heute gab es mal einen Tag Messefrei. Daher habe ich mich nach dem ausgiebigen Frühstück im TI erst mal zum Secret Garden von Siegfried und Roy aufgemacht. Dort kann man weiße Löwen und Tiger und Delfine bewundern. Gerade die Delfine werden dort nicht zu Kunststücken gezwungen, sonder können sich im Rahmen der Möglichkeiten frei bewegen.

Der Secret Garden ist Teil der Hotelanlage des Mirage Hotels, das bei seiner Errichtung 1989 das teuerste Megaressort von Las Vegas war. Nachdem 2003 die Show von Siegfried und Roy wegen eines Zwischenfalls und dem damit verbundenen Gesundheitlichem Zustand von Roy abgesetzt werden musste, wurden die Tiere aus der Show, die weißen Tiger und Löwen im Secret Garden weiter betreut.

Auch der Damals am Unfall beteiligte Tiger Montecore wurde nicht getötet, sondern lebte bis 2014 in dem kleinen Park weiter. Er starb eines natürlichen Todes. Der kleine Zoo hat nicht den Anspruch viele Arten zu zeigen. Er ist ein Ruheort für die weißen Löwen und Tiger, sowie eine ganze Reihe von Delfinen.

Die Tiere werden betreut und der Zugang zu ihnen ist limitiert. Für 22$ kann man sich aber beliebig lange bei ihnen aufhalten. Es laufen auch zahlreiche Tierpfleger herum, die gerne über alles Auskunft geben, was die Tiere anbelangt. Auch die Namensgeber selber, Siegfried und Roy sollen recht oft vorbeischauen, um sich nach dem Wohl der Katzen zu erkundigen. Alles in Allem für amerikanische Verhältnisse eine gute Angelegenheit.

Die Delfine werden regelmäßig trainiert. Damit sind aber keine Kunststücke gemeint, sondern eine wechselndes Trainingsprogramm, dass den Lebewesen Abwechslung und Unterhaltung bietet. Es gibt zwar öffentliche Präsentationen, bei denen die Tiere diese Trainings absolvieren. Dabei wird aber keine einstudierte Show abgespielt. Die Delfine können frei entscheiden, was sie tun. Wenn man sie dabei beobachtet, kann man glauben, dass es zumindest ein erträgliches Leben in Gefangenschaft sein muss.

Nach dem Secret Garden ging es für mich in den High Roller. Das Riesenrad ist das größte der Welt mit geschlossenen Kanzeln und übertrifft das London Eye noch mal deutlich an Höhe. Ich war 2014 kurz nach seiner Fertigstellung schon mal an Bord. Dieses mal sollte es aber am Abend sein, damit es spektakuläre Bilder geben kann. Ob das gelungen ist, kann man im Video sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.