Tram, Toys und die Bucht bei Nacht

Heute habe ich es mal etwas relaxter angehen lassen. Nach dem ausführlichen Frühstück im Hotel bin ich mit der U-Bahn bis „Kennedy Town“ gefahren. Von dort aus sollte es mit der Tram noch einmal in Richtung Hong Kong Central gehen. Gut, dass ich das gemacht habe.

Kennedy Town ist die Endhaltestelle der Trambahn und somit perfekt weil niemand in den Zug sitzt. Ich konnte also in der oberen Etage und direkt vorne sitzen. Die Fahrt mit der rumpeligen Trambahn ist tatsächlich eine kleine, sehr günstige Stadtrundfahrt.

Steigt man an der Endhaltestelle ein, hat man die freie Platzwahl.

Nach der circa 20 Minuten langen Fahrt sollte es danach noch in den örtlichen Toys’r’Us Store gehen. Der ist allerdings nicht so toll. Das kann man sich ruhig schenken. Mit der Fähre ging es dann zurück nach Kowloon.

Nach einer etwa zweistündigen Pause im Hotelzimmer habe ich mich dann wieder auf den Weg gemacht, um den Sonnenuntergang an der Bucht von Hong Kong zu erleben. Dies wurde mir empfohlen und ich sollte nicht enttäuscht werden.

Die Bucht von Hong Kong bei Nacht ist wirklich spektakulär.

Natürlich kann die Bucht von Hong Kong nicht ganz mit der Skyline von New York mithalten, aber durch die vielen Leuchtreklamen und deren Spiegelungen im Wasser sieht das Ganze sehr spektakulär aus. Ein echtes Highlight der Reise.

Morgen am Freitag ist schon der letzte Tag und der wird traditionell zum Shopping genutzt. Obwohl ich schon zahlreiche Mitbringsel gekauft habe: Irgendwas geht immer noch.

Die Videos des Tages gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.